Neuwahlen - und Grund zur Freude

Große Freude bei der ÖDP
 
Die Neuwahlen im Kreisverband der Ingolstädter ÖDP gerieten nach der Übernahme des Textes des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ durch die Bayer. Staatsregierung zur Nebensache: „Wir freuen uns, dass der Natur- und Artenschutz mit dem von der ÖDP initiierten Volksbegehren nun im Blickpunkt der Politik angekommen ist. Und das in einer Form, die weit über Bayern hinaus ausstrahlt. Und hoffentlich selbst Brüssel erreicht, denn die EU belohnt bisher primär industrielle Landwirtschaft statt den auch auf den Erhalt vielfältiger Natur bedachten Landwirt – und auch das muss sich endlich ändern“, so der auch auf der Liste der ÖDP zur Europawahl vertretene alte und neue Kreisvorsitzende Franz Hofmaier.
 
Nach „Schlanker Staat ohne Senat“ und „Für echten Nichtraucherschutz“ ist es mit „Rettet die Bienen“ der ÖDP ein weiteres Mal gelungen, ein von ihr initiiertes Volksbegehren erfolgreich durchzubringen. Zahlreiche Bündnispartner hatten sich nach Sammlung der nötigen Unterstützungsunterschriften angeschlossen, allem voran die beiden großen Naturschutzverbände Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der Bund Naturschutz sowie Bündnis 90/Die Grünen, um das Anliegen Schutz der Artenvielfalt gemeinsam voranzubringen – mit einem beeindruckenden Ergebnis: Mit 18,3% erbrachte dieses Volksbegehren die höchste bislang in Bayern zustande gekommene Beteiligung. Ingolstadt schnitt dabei mit 14,7% unterdurchschnittlich ab.
 
Bei den Wahlen zum neuen Kreisvorstand wurden Stadtrat Raimund Köstler und Fred Over zu  Stellvertretern von Franz Hofmaier gewählt, Schatzmeister bleibt Herbert Richter, der dieses Amt bereits seit Gründung des Kreisverbandes 1993 inne hat. Schriftführerin ist Anke Borges, zu Beisitzern wurden Heinz Kosak, Ingrid Bast, Wolfgang Meyer und Michael Würflein gewählt.
 
Die Arbeit im Kreisverband wird ab sofort neben der anstehenden Europawahl, bei der die ÖDP ihren von Prof. Dr. Klaus Buchner aus München gehaltenen Sitz halten und möglichst hinzugewinnen will von der Vorbereitung auf die Kommunalwahl 2020 geprägt sein. 

von rechts nach links: Kreisvorsitzender Franz Hofmaier und die Stellvertreter Fred Over und Raimund Köstler.

Zurück

Die ÖDP Ingolstadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen