E-Bike-Pendeln

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Lösel,

seit 2014 läuft im Raum Berlin ein Pilotprojekt „EBike-Pendeln“, mit dem Berufspendler gezielt dazu animiert werden sollen, auch etwas weitere Arbeitswege, die bislang in aller Regel mit dem Auto absolviert wurden, auf batteriegestützte Räder zu verlagern. Das Projekt erbrachte durchaus positive Ergebnisse und bestätigte u.a. Untersuchungen, denen zufolge ein Pedelec selbst bei Pendeldistanzen von 15 bis 20 Kilometern noch eine attraktive Alternative zum PKW darstellen kann. Nur so lassen sich schließlich auch jene 50% Radanteil auf Arbeitswegen erklären, die in einer Großstadt wie Kopenhagen bereits heute erreicht sind.

Da auch Ingolstadt samt umliegender Orte topographisch günstige Rahmenbedingungen für den Radverkehr aufweist, bitten wir hiermit um Prüfung, inwieweit Projekte zur Förderung des interkommunalen Radverkehrs auch für Ingolstadt und unsere Region in Betracht kommen könnten. Eine solche Prüfung könnte zudem eine wertvolle Basisarbeit für einen überfälligen „Regionalen Nahverkehrsplan“ für die Region Ingolstadt darstellen.  

Mit freundlichen Grüßen

Franz Hofmaier                            gez. Simone Vosswinkel         gez. Thomas Thöne
Fraktionsvorsitzender + Initiator   ÖDP-Stadträtin                      ÖDP-Stadtrat


Zurück

Die ÖDP Ingolstadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen