150-Euro-Ticket für den ÖPNV in Ingolstadt

Antrag der ÖDP Stadtratsgruppe

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

hiermit stellen wir zu den Haushaltsberatungen folgenden Antrag:

1. Der Stadtrat der Stadt Ingolstadt beauftragt die Aufsichtsräte der INVG mit der Einführung eines Jahrestickets für den Innenraum (Tarifzone 100) zu 150 Euro.

2. Zur Ausgleichung des dadurch entstehenden Einnahmeverlustes der INVG sollen für 2019 Haushaltsmittel in Höhe von 1.000.000 Euro aus den Rücklagen eingestellt werden.

Begründung:

Die geplante Einführung eines 365 Euro Tickets durch die Landesregierung stellt einen ersten Schritt zur Förderung des ÖPNVs dar. Um den ÖPNV aber nachhaltig als Alternative zum Auto zu positionieren ist ein noch deutlich niedrigerer Preis notwendig. Hierbei sollte die Stadt sich an den Preisen orientieren, die das Audi Jobticket kostet.   

Mit freundlichen Grüßen

gez. Raimund Köstler                                         gez. Thomas Thöne

Stadtrat                                                                Stadtrat


Die ÖDP Ingolstadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen