Verkehrsentwicklungsplan

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Lösel, 

die ÖDP-Stadtratsfraktion stellt folgenden Antrag: 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die Erarbeitung eines Verkehrsentwicklungsplanes für die Region Ingolstadt 2025 in den Regionalen Planungsverband einzubringen. Zwischenergebnisse werden dem Stadtrat halbjährlich im Plenum vorgestellt. 

Begründung: 

Der „Zweckverband Raum Kassel“ hat basierend auf einem Verkehrsentwicklungsplan der Stadt Kassel in 2015 einen „Verkehrsentwicklungsplan Region Kassel 2030“ erarbeiten lassen. 

Verkehr macht nicht an Stadtgrenzen halt, dies betonen auch die Analysen für unseren Verkehrsentwicklungsplan mit Aussagen zu „starken Pendlerverflechtungen mit der Region“ oder einer stetigen Zunahme des Verkehrs an den Stadtgrenzen Ingolstadts. 

Auch im Maßnahmen-Pool ist von mittel- und längerfristigen Optionen wie einer „Regio-Stadtbahn“ und „Gemarkungsgrenzen-überschreitendem Radwegekonzept“ die Rede. 

Selbst im Klimaschutzbericht 2015 der Bundesregierung werden unter „Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe“ regionale Verkehrsentwicklungspläne als ein Aspekt für verkehrssparende Strukturen gesehen, was sich mit der Vorgehensweise in Kassel deckt. 

Insofern ist es jetzt konsequent, schon parallel zu den letzten jetzt anstehenden Entwicklungsschritten für den städtischen Verkehrsentwicklungsplan mit den benachbarten Gebietskörperschaften ein Einvernehmen über einen regionalen Verkehrsentwicklungsplan zu suchen und die organisatorischen Grundlagen zu schaffen.  

Mit freundlichen Grüßen

Franz Hofmaier                 gez. Simone Vosswinkel    gez. Thomas Thöne
Fraktionsvorsitzender   ÖDP-Stadträtin                 ÖDP-Stadtrat


Die ÖDP Ingolstadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen