Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP zieht ins Europaparlament ein

"Mensch vor Wirtschaft"

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) hat den Einzug in das Europaparlament geschafft und wird dort künftig durch Prof. Dr. Klaus Buchner vertreten. Auch im Ingolstädter ÖDP Kreisverband ist die Freude über den Mandatsgewinn des Kernphysikers groß: „Durch den Wegfall der Sperrklauseln haben wir nun endlich die Möglichkeit, uns auch auf überregionaler Ebene einzubringen.“ freut sich Christian Tischler, Mitglied im ÖDP Bundesvorstand.

Zwar sei die Wahlbeteiligung mit unter 50% immer noch bedenklich niedrig, zumindest sei sie aber im Vergleich zu 2009 wieder deutlich angestiegen. Am meisten freue den Ingolstädter aber, dass die Wählerinnen und Wähler ohne Prozenthürde nicht mehr den Verfall ihrer Stimmen fürchten mussten. Anders als bei den Landtags- und Bundestagswahlen im vergangenen Herbst seien diesmal keine Stimmen im zweistelligen Prozentbereich entwertet worden.

Auch wenn die Wahlkämpfe nun zu Ende seien, könne man sich nicht zurücklehnen. „Wir gehen jetzt auf die Suche nach europäischen Partnern, mit denen wir gemeinsam an der Umsetzung unserer Ziele arbeiten werden. Ziele, die nicht die Wirtschaft diktiert, sondern die geleitet sind vom Blick sowohl auf die heute lebenden Menschen, wie auch auf die nachfolgenden Generationen.“ so Tischler abschließend.

Zurück