Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Stärken und Schwächen

Veröffentlicht November 2013 in Blickpunkt

ÖDP Stadtrat Franz Hofmaier

„Zukunftsatlas verspricht rosige Zeiten für Ingolstadt“, vermeldete der Blickpunkt in seiner letzten Ausgabe – wie überhaupt von der Stadtspitze und folglich in unseren regionalen Medien gerne auf Rankings und Prognosen verwiesen wird, in denen Ingolstadt und die gesamte Region großartig abschneiden.

Was nicht ganz so groß hervorgekehrt wird: Es gibt sehr wohl auch Studien, die nicht ganz so uneingeschränkt positiv klingen, die auch für Ingolstadt „durchwachsen“ ausfallen. Verwiesen sei hier als ein Beispiel auf eine Studie „Regionale Krisenfestigkeit“ des durchaus auch renommierten Pestel-Instituts in Hannover.

Und selbst auf das Wirtschaftswoche-Städteranking von 2010 sei verwiesen: Trotz Platz 2 unter 100 Großstädten finden sich auch hier Teilkriterien, in denen Ingolstadt nur Mittelmaß darstellt, z.B. bei der Verkehrsinfrastruktur.

Was im Fußball gilt, sollte auch für die Stadt gelten: Ein guter Trainer wird nicht nur das Tor zum 1:0-Sieg seiner Mannschaft bejubeln, er wird mit gleicher Intensität auch jene Spielszene analysieren, die zum gegnerischen Pfostentreffer geführt hat. 

Franz Hofmaier